Die UTA-Ausbildung

 

   die Umwelt Täglich Analysieren

 

Umweltthemen begleiten uns heutzutage auf Schritt und Tritt. Globale Erwärmung und Klimawandel, Plastikmüll, Verschmutzung von Luft und Wasser, zukünftige Energiequellen und Energieversorgung – nicht erst seit „Fridays for Future“ ist es wichtig, sich für diese Umweltthemen zu engagieren. Dafür ist das entsprechende Fachwissen und eine umfassende praktische Qualifikation in umweltrelevanten Themenbereichen wichtig! Umweltschutztechnische Assistenten (UTAs) sind hoch qualifizierte Fachleute auf diesem Gebiet. Sie spezialisieren sich nach einem ersten Basisjahr, in dem verstärkt chemisch-naturwissenschaftliche Qualifikationen vermittelt werden, im zweiten Jahr in den Schwerpunktbereichen Biologie und Ökologie, Umweltanalytik, Umwelt- und Verfahrenstechnik, Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik und Umweltrecht. Neben der theoretischen Ausbildung darf auch die Praxis nicht fehlen: in verschiedenen Praktika in modernen und auf hohem technischem Niveau ausgestatteten schuleigenen Labors wie z. B. Instrumentelle Analytik, Umwelt-und Verfahrenstechnik und Mikro-/Molekularbiologie mit Bio- und Gentechnologie kann erlerntes Wissen auch direkt angewendet werden. Somit werden Theorie und Praxis in einem anspruchsvollen Berufsprofil vereint. Spätere Arbeitsplätze der UTAs sind in der chemischen Industrie, der universitären Forschung, in den Landesuntersuchungsanstalten und Umweltämtern, in der Pharmaindustrie, in Bereichen der Biotechnologie/Gentechnologie oder in der Umweltanalytik zu finden. Tu was für die Umwelt - nicht nur am Freitag, sondern die ganze Woche - und werde UTA!

Voraussetzungen

  • Fachschulreife oder
  • Realschulabschluss oder
  • Gemeinschaftsschule (M-Niveau (Abschluss), E-Niveau (Versetzung Oberstufe)) oder
  • Versetzungszeugnis in die Klasse 10 eines Gymnasiums des 8-jährigen Bildungsganges oder
  • Versetzungszeugnis in die Klasse 11 eines Gymnasiums des 9-jährigen Bildungsganges oder
  • der Nachweis eines dem Realschulabschluss gleichwertigen Bildungsstandes

Darüber hinaus sind für einen erfolgreichen Berufsabschluss und Freude am UTA-Beruf die folgenden persönlichen Voraussetzungen hilfreich:

  • Teamfähigkeit
  • Spaß am praktischen Arbeiten
  • Freude am Lernen
  • Interesse an Biologie, Chemie und Physik
  • Interesse an umweltbezogenen Fragestellungen und technischen Anwendungen
  • solide Grundkenntnisse in Mathematik wie Umstellen von Formeln, Dreisatz- und Prozentrechnung